Literatur zur Geschichte der Familie Herlyn

 

 

Ostfriesische Familiengeschichten

Erscheinungsjahr: 2011, Hrsg.: Hauko Roskamp
Das Buch erzählt die Geschichte von insgesamt 11 ostfriesischen Familien, unter ihnen auch die der Familie Herlyn.
Die Familiengeschichten sind eingebettet in die Geschichte Ostfrieslands, welcher ein eigenes Kapitel gewidmet ist. Im Anhang findet sich zudem eine Zeittafel. Dieses Buch ist nur noch antiquarisch verfügbar.

Stammtafeln der Familie Herlyn

1. Auflage 1914, Autor: Jacob Johannes Ulrich Herlyn
2. Auflage 1978, Autoren: Jakob, Meenhard, Folkert Herlyn
3. Auflage 2004, Autoren: Folkert Herlyn, Sonka Herlyn, Estelle Herlyn (Digitale Version)
Wenige Stammtafeln sind über die Familie Herlyn zu erlangen.

Memoiren des Pontus Payen

ca. 1600, Autor: Heune
Das Buch ist in der "Bibliothek Royale Brüssel" einzusehen. Es behandelt die Flucht von Michel Herlin dem Jüngeren im Detail.

Généalogie de Herlin

1669, Autor: J. Le Carpentier
Das Buch ist in der "Bibliothèque Royale Brüssel" zu erlangen.

Wenige Exemplare der deutschen Übersetzung der "Généalogie de Herlin" sind noch über die Familie Herlyn zu erlangen.

La Légende des Herlin

1876, Autor: M.C.Paillard
Das Buch ist in Valenciennes zu erlangen. Es handelt von der Geschichte der Märtyrer.

L'histoire générale des Pays-Bas

19. Jahrhundert, Autor: M.C.Paillard
Das Buch ist in Valenciennes zu erlangen.

Bausteine der Familie Herlyn

1914, Autor: J.J.U. Herlyn
Eine digitale Version ist über die Familie Herlyn zu erlangen.

Généalogie... Fam. Herlin

1953, Autor: Louis Herlin-Lambert
Die Genealogie ist im Familienarchiv und digital auf Anfrage verfügbar. 

Geschiedenes der Martelaren

1658, Autor: A.van Hamstede
In dem Buch ist das Bild von der Enthauptung Michel Herlin dem Älteren enthalten. Das Buch ist in verschiedenen Bibliotheken zu finden (u.a. in Brüssel, Informationen auf Anfrage über die Familie Herlyn).

Testamente

1537, Jehan Herlin

1533-1539, Michiel Herlin (insg. 4 Testamente)
Die Testamente sind in Valenciennes einzusehen. Es liegen im Familienarchiv Abschriften vom Originaltext und deren Übersetzung vor.