1. Familie Herlin / Heerlien / Herlijn / Herlyn

Jean “der Älteste” Herlin + Rose de Buillon

2 children

Parents Grandparents

Family group information
Marriage about 1518
Text:
In seinem Testament von 1534 bezeichnet er "Rose Buillon" als eine zweite Frau, von der Kinder hat, werwähnt werden danach Marie und Francoise AC Arras FF 146 folio 146 Recto – 27/6/1534 Testament de Jehan HERLIN marchand demeurant en la ville d’Arras étant en bonne santé, mémoire et entendement ... il laisse à Michel HERLIN son fils aîné les portements et dons à lui faits et mentionnés en son traité de mariage voulant iceux sortir leur plein et entier effet selon la teneur du mariage entendu toutefois que ledit Michel aura l’accord et consentement d’icelui passé le 20/10/1534 par devant J. DELESAUCH et C. DE GOUY notaires de l’empereur et auparavant il peut profiter d’aucuns autres de ses biens ou succession au dessus de son portement de mariage. Ledit portement ou donation d’icelui fait à l’encontre de Rose DE BUILLON sa femme (du testateur) et de ses enfants qu’il a de ladite Rose au jour de son trépas comme à l’encontre de Guérard son frère. - il veut que ladite Rose sa femme et ses enfants puissent prendre dans les biens meubles, dettes, catheulx et héritages qu’il délaissera, la somme de 9500 livres ... - à Françoise et Mariette HERLIN ses deux autres filles, il leur a donné par son précédent testament la somme de 3200 carolus d’or le 25/10/1534."
Text:
Übersetzung des Textes (s.o.) "Testament von Jehan HERLIN, einem Kaufmann, der in der Stadt Arras wohnt und bei guter Gesundheit, Gedächtnis und Verstand ist ... er hinterlässt Michel HERLIN, seinem ältesten Sohn, die ihm gemachten und in seinem Heiratsvertrag erwähnten Übertragungen und Geschenke, wobei diese ihre volle und vollständige Wirkung gemäß dem Inhalt der Ehe entfalten sollen, jedoch mit der Maßgabe, dass dieser Michel die Zustimmung und das Einverständnis vor dem 20.10.1534 von J. DELESAUCH und C. DE GOUY Notare des Kaisers haben muss und vorher kann er von keinem anderen seiner Güter oder Nachlässe über seine Heiratsurkunde hinaus profitieren. Das genannte Übertragung oder Schenkung desselben erfolgt für Rose DE BUILLON, seiner Ehefrau (per Erblassers), und ihren Kindern, die er am Tag ihres Ablebens von der genannten Rose hat, wie auch gegenüber Gerard, seinem Bruder - er will, dass die besagte Rose seine Frau und seine Kinder aus den beweglichen Gütern, Schulden, Kathedralen und Erbschaften, die er zurücklassen wird, die Summe von 9500 Livres nehmen können - an Françoise und Mariette HERLIN, seine beiden anderen Töchter, er hat ihnen in seinem vorherigen Testament am 25.10.1534 die Summe von 3200 Goldkarolus geschenkt "
Unique identifier
77A42488D9731143AA42BC4EE5C421CEF50A

Last change November 20, 202214:29:35

by: Wilmjakob Johannes Herlyn