3. Friedrich Herlin *1430

Maler_Friedrich_Herlin_1488

Friedrich HerlinAge: 70 years14301500

Name
Friedrich Herlin
Given names
Friedrich
Surname
Herlin
Note: Schreibweise ursrpünglich Hörlen, Hörlin, Hörlein, später auch Herlein und Herlin
Birth about 1430 10
Note: Friedrich Herlin wurde wahrscheinlich ca. anno 1430 in Rothenburg ob der Tauber geboren. Dort sind v…
Note: Die Familie schrieb sich ursprünglich Hörlen oder Hörlin; die Schreibweise in den Akten variierte aber häufig.
Education
Kunstmalerei
between 1456 and 1458 (Age 26 years)
MarriageMargaretha BerlinView this family
before 1459 (Age 29 years)

Note: Anmerkung 1:
Familienaltar_Herlin_1488
Familienaltar_Herlin_1488

Note: Familienaltar von Friedrich Herlin, Nördlingen, 1488

Occupation
Maler

Residence about 1459 (Age 29 years)
Birth of a son
#1
Friedrich Herlin
about 1460 (Age 30 years)

Birth of a daughter
#2
Spes Herlin
about 1460 (Age 30 years)
Note: Quelle: ? S. 159
Birth of a son
#3
Hans Herlin
about 1465 (Age 35 years)

Naturalization 1467 (Age 37 years)
Birth of a son
#4
Joerg Herlin
about 1468 (Age 38 years)

Birth of a son
#5
Lucas Herlin
1470 (Age 40 years)

Death of a fatherHans Herlin
about 1476 (Age 46 years)
MarriageAgnes JaegerView this family
about 1490 (Age 60 years)

Death of a wifeMargaretha Berlin
about 1490 (Age 60 years)

Marriage of a childLucas HerlinBarbara NNView this family
about 1495 (Age 65 years)
Fact
Wappen

Note: Am unteren Bildrand befinden sich das Familienwappen Herlins - ein seitlich schreitender Löwe - sow…
Description
ZUR VITA

Note: Friedrich Herlin gilt als ein Schüler des bekannten flämische Malers Rogier van der Weyden/Rogier de…
Death between June 6, 1500 and November 11, 1500 (Age 70 years)
Family with parents - View this family
father
himself
Family with Margaretha Berlin - View this family
himself
wife
Marriage: before 1459
7 years
son
4 years
son
3 years
son
-9 years
son
1 year
daughter
Spes Herlin
Birth: about 1460 30 20Nördlingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Death: before 1522Ulm, Baden-Württemberg, Deutschland
Family with Agnes Jaeger - View this family
himself
wife
Marriage: about 1490

Birth

Friedrich Herlin wurde wahrscheinlich ca. anno 1430 in Rothenburg ob der Tauber geboren. Dort sind vor anno 1459 mehrere Arbeiten von ihm bekannt (außerdem ist der Name Herlin in Rothenburg nachgewiesen). Ab anno 1459 arbeitete Friedrich Herlin in Nördlingen. Dort erhielt er anno 1467 die Bürgerrechte. Die späte Erteilung des Bürgerrechts ist ein Beleg dafür, dass er nach Nördlingen zugewandert ist und nicht dort geboren wurde.

"Die früher einmal zwischen Nördlingen und Rothenburg/T. strittige Frage nach dem Geburtsort von Friedrich Herlin kann als beantwortet gelten, da sich der Maler auf der 1971 wiederentdeckten Werkinschrift von 1462 selbst "von rotenburck" nennt und ebenso 1467 bei seiner Aufnahnre ins Nördlinger Bürgerrecht bezeichnet wird" (Quelle. ?)

Birth

Die Familie schrieb sich ursprünglich Hörlen oder Hörlin; die Schreibweise in den Akten variierte aber häufig.

Marriage

Anmerkung 1: Es ist anzunehmen, dass es sich bei dem Familiennamen der Ehefrau von Friedrich Herlin, nämlich Margarethe Berlin, um einen Lesefehler handelt und dass hier der Ehename (Herlin) und nicht der Geburtsname genannt wird.

Anmerkung 2: Laut Biographie war der Ulmer Maler Bartholomäus Zeitblom ein Schwiegersohn von Friedrich Herlin, d. h. eine namentlich nicht bekannte Tochter von Friedrich Herlin heiratete Bartholomäus Zeitblom.

Quelle: ? S. 159 "Herlin, Friedrich, Maler, verh. l) vor l459 mit Margaretha Berlin. verh. 2) zwischen l488/1495 mit Agnes Jäger, gest. wohl vor den 12. August 1506. ... Spes Herlin. verh. mit dem Ulmer Maler Bartholomäus Zeitblom, geb. Nördlingen zwischen l455/l460. gest. Ulm zwischen l5l8/1522."

Fact

Am unteren Bildrand befinden sich das Familienwappen Herlins - ein seitlich schreitender Löwe - sowie das Wappen der Nördlinger Malergilde mit den drei Schilden.

In dem Wappen der Nördlinger Herlins ist ein schreitender Löwe in schwarzer Tinktur zu sehen, der mit dem Wappen der Familie Herlin aus Arras wenig zu tun hat.

Description

Friedrich Herlin gilt als ein Schüler des bekannten flämische Malers Rogier van der Weyden/Rogier de la Pasture (* 1399 in Doornik/Tournai im Hennegau; + 1464 in Brüssel). Aus diesem Umstand wird manchmal die Vermutung abgeleitet, dass die Nördlinger Familie Herlin flämische Wurzel haben könnte. Diese Vermutung ist jedoch sehr wenig glaubhaft.

Name

Schreibweise ursrpünglich Hörlen, Hörlin, Hörlein, später auch Herlein und Herlin

Note

Auskunft des Stadtarchivs Rothenburg über die familiäre Herkunft von Friederich Herlin von 2021

Von: "Stadtarchiv, Stadt Rothenburg ob der Tauber" stadtarchiv@rothenburg.de Betreff: AW: Friedrich Herlin aus Rothenburg ob der Tauber Datum: 26. April 2021

Sehr geehrter Herr .... tatsächlich ist Friedrich Herlin auch hier in Rothenburg deutlich mehr aus kunsthistorischer als aus genealogischer Sicht erforscht worden. Zuletzt gab es 2004 eine große, vom Verein Alt-Rothenburg herausgegebene Arbeit, die sich der Familie aber nur knapp widmet (Ralf Krüger, Friedrich Herlin. Maler und Altarbauunternehmer, Rothenburg ob der Tauber 2004). Die wenigen genealogischen Arbeiten sind allesamt älteren Datums und in der heimatgeschichtlichen Zeitschrift "Die Linde" erschienen:

Georg Lenckner, Das Herlin-Problem der Lösung nahe, in: Die Linde 44 (1962), S. 49-51. Wilhelm Dannheimer, Um die Rothenburger Herkunft des Malers Friedrich Herlin, in: Die Linde 44 (1962), S. 51. Heinrich Schmidt, Das Herlin-Problem der Lösung nahe. III. Ergebnis der Forschung nach dem Familiennamen Herlin - Herlein im Stadtarchiv Rothenburg für den Zeitraum 1374-1434, in: Die Linde 44 (1962), S. 65-68.

Aktuellere Forschungen gibt es leider nicht. Die Linde sollten Sie über Fernleihe beziehen können; alternativ kann ich Ihnen die beiden Hefte auch zuschicken (0,50 Euro plus 1,60 Euro Versand) oder als Scan zukommen lassen (3,75 Euro).

Ich habe die zugänglichen Findmittel nach dem Namen Herlin durchgesehen. Treffer gab es in den Wachverzeichnissen: - Georg Herlein der lang, Klingenwacht, Wachverzeichnis 1499 (B 388, fol. 37) - Hans Heerlin, Gebsattler Wacht, Wachtliste 1509 (B 388, fol. 344; 349) - Klein Herlein, Glotzel, Klingenwacht, Wachverzeichnis 1499 (B 388, fol. 37) - die alt Herlerin, Wachtliste 1509 (B 388, fol. 346; 354)

In den weiteren Findmitteln ist der Name Herlin sonst nicht mehr anzutreffen: - Bürgerbücher bis 1798 - Testamente (16./17. Jh.) - Stadtbücher (16./17. Jh.) - Leibgedinge (15./16. Jh.) - Ratswahlbücher (15.-18. Jh.) - Lateinschüler (16.-18. Jh.)

Ich hoffe, dass Ihnen das weiterhilft. Falls Sie noch Fragen haben oder etwas brauchen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stadtarchiv Rothenburg ob der Tauber "Büttelhaus"
Milchmarkt 2
91541 Rothenburg ob der Tauber
Tel. 09861/709768

MarriageFamilienaltar_Herlin_1488Familienaltar_Herlin_1488
Format: image/png
Image dimensions: 1,126 × 878 pixels
File size: 2,460 KB
Type: Painting
Highlighted image: yes
Note: Familienaltar von Friedrich Herlin, Nördlingen, 1488
FactWappen_Friedrich_Herlin_NördlingenWappen_Friedrich_Herlin_Nördlingen
Format: image/png
Image dimensions: 94 × 90 pixels
File size: 27 KB
Type: Painting
Media objectMaler_Friedrich_Herlin_1488Maler_Friedrich_Herlin_1488
Format: image/png
Image dimensions: 159 × 268 pixels
File size: 82 KB
Type: Painting
Note: Ausschnitt aus dem 'Familienaltar' in Nördlingen